Besuch des American Kinderfeld auf dem Frankfurter Hauptfriedhof

Von:   | Schreiben Sie den ersten Kommentar!

Heute privat auf einer super Friedhofsführung von "Frankfurt on Foot Walking Tours" mit gewesen. Die zweistündige Tourin englischer Sprache ist an der Trauerhalle des Hauptfriedhofs gestartet und hat tolle Einblicke in den Friedhof und dessen Kultur vermittelt. Besonders interessant fand ich den historischen "American Childrens Cemetery", auf dem ab 1947 "Sternenkinder" von amerikanischen Armeeangehörigen bestattet wurden.

Das "American Kinderfeld" war historisch größer gewesen und beinhaltete ungefähr 160 kleine Gräber von Kindern, die nicht lebensfähig oder bis zu einem Jahr verstarben. Im Zuge der Entwicklung des Friedhofs wurde das Graberfeld immer kleiner und man beseitigte in der Randbegranzung der historischen Grabstätte ettliche Kindergräber. Mit der Zeit verfiel die Grabstätte, bis sich ein Ehepaar in Frankfurt fand, die sich als Paten liebevoll um das Kinderfeld kümmerten. Liebevoll gepflegt und gestaltet übersieht man ihn leicht - hat man ihn aber gefunden, beschleicht einen eine ganz eigene Atmosphäre der Ruhe und Liebe. Der Grabstein zeigt einen Pelikan, der sich aus dem eigene Fleisch einen Brocken herausreißt, um ihn seinen Kindern zum Essen zu geben. Um den Grabstein herum ist ein Stern mit Glasscherben gelegt, die die amerikanischen Nationalfarben Blau, Weiß, Rot wiedergeben. An bestimmten Aktionen im Jahr nehmen beispielsweise die Pfadfinder teil, die dann zu einer Reinigungsaktion das Areal von ungebetenen Pflanzen säubern und damit ein gutes Werk tun - treu dem Motto "Allzeit bereit!"

Alles in allem habe ich an diesem Tag unglaublich viel gelernt, gerade als deutscher Friedhofsbesucher, der heute mal mit amerikanischen Augen schauen durfte. Danke an die tolle Gästeführerin! Ich komme definitiv wieder!

Schreibe einen Kommentar



Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok